"Nur mit dem Mut, das Unbekannte zu probieren, können wir etwas schaffen, was im ersten Moment unerreichbar scheint."

 

Gewinner auf beiden Seiten

Die Mediation ist ein außergerichtliches oder ein gerichtsnahes Verfahren zur Konfliktlösung.
Es setzt voraus, dass die Konfliktparteien unter meiner Gesprächsführung offen und fair miteinander umgehen, ihre Probleme und Interessen offenlegen und gemeinsam mit mir die Lösung ihrer Probleme entwickeln. Bei diesem Prozess helfe ich ihnen. Eine Mediation bietet – anders als ein Gerichtsverfahren – die Möglichkeit, alle bestehenden Probleme anzusprechen und sie schnell und kostengünstig zu lösen. Dies gelingt freilich nur, wenn die Konfliktparteien dazu bereit sind, eigenverantwortlich an der Lösung mitzuarbeiten. Dazu vereinbaren wir insbesondere, dass der Grundsatz der Vertraulichkeit sowohl für die Konfliktparteien als auch für die Mediatorin gilt.

 

Eine erfolgreiche Mediation verläuft in fünf Phasen:
1.    Mediatorin und Konfliktparteien vereinbaren Verfahrensregeln und Honorar.
2.    Die Konflikte sowie ihre Anlässe und Gründe werden offengelegt.
3.    Die Medianden schildern ihre Interessen und erarbeiten Lösungsvorschläge.
4.    Die Konfliktparteien einigen sich: Sie finden eine Win-win-Lösung.
5.    Die Medianden unterzeichnen eine schriftliche Abschlussvereinbarung.

Nach einer gelungenen Mediation stehen auf beiden Seiten Gewinner. Denn die Interessen aller Beteiligten kommen zum Zuge. Auch ist die Mediation in der Regel schneller, flexibler und kostengünstiger als ein streitiges Verfahren vor Gericht.

Ihre Sibylle Friedhofen